© Monika Vehling

Sopran-,  Alt-, Tenor- und Querflöte: Wir haben uns zu einem vierstimmigen Glücks-Quartett gemausert!

Ein privates Wohnzimmer in Mönchengladbach kann zum „Glücksort“ werden…

Sommer 2019: Wir drei Flötenspielerinnen suchten eine verständnisvolle und ambitionierte Lehrerin, die uns beim Flötenspielen Tipps und Hilfen geben konnte und uns weiter förderte. Wir fanden eine erfahrene Flötenlehrerin mit langjähriger Berufserfahrung. Wir Vier wurden um Nu ein musikalisches Quartett, das sehr viel Spaß am gemeinsamen Musizieren hatte, und wir drei Anfängerinnen lernten schnell dazu. Jede Woche trafen wir uns im Wohnzimmer unserer Lehrerin, es war immer eine Stunde mit vielen lustigen Situationen und gemeinsamem Flötenspiel, das unsere musikalischen Vorstellungen sehr bereicherte.

Dann kam Corona, und unser gerade begonnenes „Flöten-Abenteuer“ wurde abrupt abgebrochen. Im Sommer 2020 wagten wir erneute Flötenstunden, zunächst mit Corona konformen Visieren. Die Räumlichkeiten in „unserem“ Wohnzimmer erlaubten, entsprechende Abstände einzuhalten. Im Herbst schmiedeten wir Pläne für die Weihnachtszeit, aber die Corona – Zahlen bremsten uns leider wieder aus. Alle sehnten sich nach unserem Wohnzimmer, das unser wöchentlicher Glücksort geworden war.

Heute sind wir alle geboostert. Unser „Highlight der Woche“ findet nun wieder regelmäßig statt. Nach einer unwägbaren Zeit haben wir nun das Gefühl, dass wir unseren „Glücksort“ nicht mehr hergeben müssen. Wenn wir Drei jeden Montagnachmittag die freudige Erwartung unserer Flötenlehrerin spüren, wissen wir, dass wir trotz Pandemie unseren Glücksort gefunden haben

Menü